Schweissflecken Aus Der Kleidung Entfernen? 9 Schnelle Tipps!
Das kennen wir alle: Schweißflecken in der Kleidung. Bei schönem Wetter in der Sonne sitzen oder einfach hart arbeiten und schon fängst du an zu schwitzen und die unangenehmen Schweißflecken erscheinen in deiner Kleidung. Aber wie bekommt man die nervigen Schweißflecken wieder aus der Kleidung raus? Wir haben uns für dich auf die Suche gemacht und haben ein paar einfache Lösungen gefunden, die dir prima dabei helfen können.

1. Schweißflecken vermeiden
Am besten ist es natürlich, Schweißflecken einfach zu vermeiden. Das ist nicht immer möglich, aber mit einem guten Deodorant ist schon viel gewonnen. Achte aber beim Kauf darauf, ein Deo ohne Aluminium zu kaufen. Deos mit Aluminium verursachen nämlich ganz hartnäckige Flecken. Du kannst auch ein spezielles Anti-Schweiß-T-Shirt von Fibershirts verwenden. Diese T-Shirts verhindern, dass Schweißflecken sichtbar werden und ein unangenehmer Schweißgeruch entsteht.
 
2. Kleidung mit Schweißflecken nicht in den Trockner geben
Hast du Schweißflecken in frisch gewaschener Kleidung? Trockne diese dann nicht im Wäschetrockner. Im Trockner werden diese Flecken nämlich noch hartnäckiger und es wird immer schwieriger sie zu entfernen.
 

3. Wasser und Essig
Essig ist ein bewährtes Mittel, mit dem du Schweißflecken behandeln kannst, bevor du das Kleidungsstück in die Wäsche gibst. Du kannst ganz einfachen Haushaltsessig verwenden.
    Verwende eine Sprühflasche für Pflanzen oder eine andere leere Sprühflasche;
    Fülle diese zur Hälfte mit Wasser und zur anderen Hälfte mit Essig;
    Bevor du Kleidung mit Schweißflecken wäscht, sprühe die Flecken großzügig mit dieser Mischung ein.
    Stell die Flasche mit der Essigmischung in die Nähe der Waschmaschine, dann kannst du sie immer direkt verwenden.
 

4. Soda gegen Schweißflecken
Soda hat unendlich viele Anwendungsmöglichkeiten. Eine davon ist das Entfernen von Schweißflecken aus der Kleidung.
    Nimm vier Esslöffel Soda und 50 ml warmes Wasser und verrühre beides in einer Schüssel zu einer Paste;
    Schmier nun alle Schweißflecken gut mit dieser Paste ein;
    Lass die Mischung etwa zwei Stunden lang einwirken;
    Bevor du jetzt das Kleidungsstück in die Wäsche gibst, reibe die Flecken noch gut mit Waschmittel ein
 

5. Flecken entfernen mit Ammoniak
Im Kampf gegen Schweißflecken kannst du auch gut Ammoniak einsetzen. Achte aber unbedingt auf eine gute Belüftung während der Anwendung. Ammoniak in der Luft ist gar nicht angenehm und sogar ungesund.
  • Fülle eine Tasse halbvoll mit Ammoniak;
  • Nimm ein sauberes, trockenes Tuch und tupfe den Ammoniak damit auf den Schweißfleck; 
  • Lass den Ammoniak nun etwa eine Stunde lang einwirken;
  • Zum Schluss wäschst du das Kleidungsstück wie gewohnt.
 
6. Zitronen als Fleckentferner
Verwendest du lieber natürliche Mittel? Auch mit Zitronen kannst du Schweißflecken entfernen.
    Nimm den Saft einer Zitrone und gib dieselbe Menge Wasser hinzu;
    Reibe den Schweißfleck mit dieser Mischung ein;
    Lass die Mischung eine Stunde lang einwirken;
    Danach einfach wie gewohnt waschen.
 

7. Schweißflecken entfernen mit Aspirin
Aspirin kann nicht nur als Schmerzmittel sondern auch als Fleckentferner eingesetzt werden.
    Nimm zwei Aspirin und löse sie in einer halbvollen Tasse mit heißem Wasser auf;
    Reibe die Schweißflecken mit der Mischung ein und lass sie 3 bis 4 Stunden einwirken;
    Bevor du das Kleidungsstück nun in die Wäsche gibst, solltest du die Flecken noch mit flüssigem Waschmittel einschmieren.
 

8. Wie sieht es mit dunkler Kleidung aus?
Die bereits genannten Tipps sind super für helle oder weiße Kleidung geeignet, aber nicht so gut für dunkle Kleidungsstücke. Bei dunkler Kleidung hat man nicht die typischen gelben Schweißflecken, sondern eher graue Schleier, die sich oft ein wenig steif anfühlen. Aber auch dafür gibt es eine Lösung:
    Nimm einen Eimer und fülle ihn mit kaltem Wasser;
    Gib eine Tasse weißen Haushaltsessig dazu;
    Lass das Kleidungsstück mit den Schweißflecken für mindesten ein bis zwei Stunden in diesem Eimer.
    Danach wäschst du das Kleidungsstück wie gewohnt.
 

9. Wie werde ich den unangenehmen Schweißgeruch los?
Schweißflecken sind nervig, aber vor allem der Schweißgeruch in deiner Kleidung ist peinlich. Und deswegen hier noch einige Tipps, wie du den Geruch am besten los wirst. Einfaches Waschen ist nämlich leider manchmal nicht genug.
 
  1. Gib das Kleidungsstück vor dem Waschen über Nacht in einen Eimer mit Wasser und einer halben Flasche Essig. Manchmal muss man diese Behandlung noch einmal wiederholen, um das beste Ergebnis zu erzielen. 
  2. Schmiere die stinkenden Flecken vor dem Waschen gut mit Gallseife ein.
  3. Kaufe einen Blue Magic Ball. Der kostet zwar etwa 25 Euro, aber damit kannst du Schweißgerüche sehr gut bekämpfen.
  4. Stelle eine Mischung aus einem Drittel Waschmittel und zwei Dritteln Wasser her und weiche deine Kleidung vor dem Waschen 1 – 3 Stunden darin ein.
  5. Für hellfarbige oder weiße Kleidungsstücke kannst du auch ein Gemisch aus Soda und Wasser nehmen und deine Kleidung vor dem Waschen über Nacht darin einweichen. Wenn du farbige oder dunkle Kleidung damit behandeln möchtest, solltest du sie maximal eine Stunde lang einweichen lassen, damit die Farben nicht ausbleichen.
 

 

 
      15-12-2018 15:05     Kommentare ( 0 )
Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden.